Neuigkeiten im Offenen Kunst und Kulturhaus

Corona und das OKH

Wir freuen uns sehr, das OKH seit Juli wieder bespielen zu können. Dafür setzen wir eine Reihe an Maßnahmen um, die Du hier findest: Link

Wir alle sind uns im Klaren, dass die Corona-Maßnahmen einen großen Mehraufwand bedeuten. Gleichzeitig sind wir froh, dass es während einer Pandemie überhaupt eine Möglichkeit gibt, zu veranstalten. Um diese Möglichkeit nicht zu verspielen, nehmen wir die Corona-Auflagen ernst und versuchen als Veranstaltungsstätte das Beste daraus zu machen:

o Um im OKH veranstalten zu können, wird entweder die Teilnahme bei einem unserer regelmäßigen Coronamaßnahmen-Workshops oder die Ausbildung zur/m Corona-Beauftragten/r (Rotes Kreuz) und ein Gespräch mit den OKH Coronabeauftragten vorausgesetzt. Für das OKH Präventionskonzept und den nächsten Workshoptermin bitte einfach via speaker@okh.or.at melden.

o Bis Frühlingsbeginn werden wir das OKH nicht für private Feierlichkeiten vermieten. Als halb-öffentliche Einrichtung müssten bei uns auch bei geschlossenen Veranstaltungen die Maßnahmen – wie Sitzplatzzuweisung oder Maskenpflicht – gelten, was bei Partys und Co eher unrealistisch ist und wir dafür als Verein nicht die Verantwortung übernehmen wollen. Wir ersuchen um Verständnis.

o Der kleine Saal im ersten OG steht – mangels Lüftung – bis Frühlingsbeginn lediglich für Kleingruppen (max. 10 Personen) zur Verfügung.

o Bei Bühnendarbietungen (Konzerte, Theater, Kabarett, Lesung, Vortrag, Film) im großen Saal ist die Veranstaltung mit zugewiesenen Sitzplätzen durchzuführen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Veraltete Info:

Wir bitten um Verständnis, dass wir in einer ersten Phase über den Sommer selbst Erfahrungswerte sammeln wollen, ehe wir (voraussichtlich) ab September wieder mit dem Vermieten von Räumlichkeiten beginnen können. Bei der Terminvergabe selbst haben Veranstaltungen Vorrang, die ihren ursprünglichen Termin aufgrund der Pandemie verschieben mussten - und einen neuen suchen. Insofern merken wir zwar neue Terminanfragen gerne vor, können diese allerdings und bis auf Weiteres noch nicht fix zusagen. Danke!

Das OKH hat bis auf Weiteres seinen Veranstaltungsbetrieb eingestellt: Bis mindestens 30. Juni bleibt das generelle Veranstaltungsverbot in Österreich aufrecht.

Der Nationalrat am 15. März auf unbestimmte Zeit die Versammlungsfreiheit auf maximal 5 Personen eingeschränkt, was natürlich einem de facto vollständigen Veranstaltungsverbot gleichkommt. Daher ist davon auszugehen, dass diese Einschränkungen auch über das bis 3. April geltende Veranstaltungsverbot hinausgehen.

Wie Ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, sind neue Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-Virus in Kraft getreten. Unter anderem gibt es seit 11. März einen gültigen Erlass vom Gesundheitsministerium, der Indoor-Veranstaltungen ab 100 und Outdoor-Veranstaltungen ab 500 TeilnehmerInnen bis 3. April um 12:00 untersagt. Das betrifft freilich auch das Programm im OKH stark: Konkret bedeutet das, dass wir leider alle geplanten Veranstaltungen im März absagen müssen, die diesen Richtwerten entsprechen. Um unsere Gäste vor einer möglichen Ansteckung zu schützen und einen Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten, haben wir uns dazu entschieden, all unsere, auch kleineren Eigenveranstaltungen in diesem Zeitraum abzusagen bzw. zu verschieben. Wir bemühen uns um Ersatztermine und danken für Euer Verständnis!

Für kleinere Veranstaltungen von MieterInnen spricht der OKH-Vorstand ebenfalls die Empfehlung zur Absage aus, überlässt aber die endgültige Entscheidung den jeweiligen OrganisatorInnen. Für aktuelle Infos dazu bitte direkt Kontakt mit den VeranstalterInnen aufnehmen bzw. die Programmseite besuchen.

Nähere Infos zur Rückerstattung bereits erworbener Vorverkaufstickets folgen – wir stehen mit unserem Ticketpartner ntry.at diesbezüglich in Kontakt. Die KUPF OÖ betreibt für alle VeranstalterInnen ein Carona-FAQ: Link

(Letzte Änderung: 04.09. um 11:17)

Weitere Infos dazu:

OKH Presseaussendung vom 10.08.2020: OKH Sommerkonzerte
OKH Presseaussendung vom 26.06.2020: OKH wird wachgeküsst
Link zur geltenden Verordnung
Empfehlungen des Gesundheitsministeriums für VeranstalterInnen
FAQ der IG Kultur und FAQ der KUPF

OKH Presseaussendung vom 12.3.2020: Veranstaltungsbetrieb pausiert
Verordnung Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck vom 11.3.2020
AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit)
Bundesministerium für Gesundheit
Weltgesundheitsorganisation (WHO)