Cooperation Space

Worum geht‘s?

Der Cooperation Space und die Gemeinschaftsküche im 1. OG des OKH sind konsumfreie und gemeinschaftlich geteilte Orte zum Arbeiten, Ideen Spinnen, für Treffen und um neue Leute kennenzulernen.

Der Cooperation Space ist einem Coworking-Space ähnlich – und doch ganz anders: So gibt es keinen fix vergebenen Arbeitsplatz zu mieten und auch die vorhandene Infrastruktur wie das Mobiliar, W-Lan oder die Küche stehen kostenfrei zur Verfügung. Als Ausgleich dafür kümmern sich die NutzerInnen und Nutzer – genannt „Cooper“ - um den Raum: Sie übernehmen beispielsweise Instandhaltungsaufgaben, die Rolle des Gastgebers für neue „Cooper“ oder bringen sich mit ihren Kompetenzen in der Hausgemeinschaft ein. Das macht den Cooperation Space zu einem ganz besonderen Ort mit einem in Österreich wohl einzigartigem Konzept.

Wann geht es los?

Die Instandsetzung der Räume und die Entwicklung des Konzepts erfolgten im Rahmen eines gleichnamigen LEADER Projekts: Nach der Pilotphase und der Realisierung eines selbstentworfenen und innovativen Raumdesigns ist der Cooperation Space im Winter 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Wie werde ich Cooper?

1. Du hast Interesse am Cooperation Space und fragst Dich, wie das genau funktioniert? Dann lies Dir bitte in einem ersten Schritt unsere Gebrauchsregeln durch: In einer Community entwickeln sich mit der Zeit immer Regeln - oft ungeschriebene. Um vor allem für neue Gesichter den Einstieg zu erleichtern, haben wir diese gemeinsam mit dem OTELO entwickelt und verschriftlich.

2. Du fühlst Dich von unserem Konzept angesprochen und möchtest den CoopSpace ausprobieren? Dann melde Dich bitte einfach via office@okh.or.at und wir laden Dich zu einem ersten Einführungstreffen ein, wo wir Deine Fragen gleich direkt vor Ort klären können.

3. Wenn es Dir gefällt, werden wir Dich bitten die Gebrauchsregeln zu unterschreiben und dann kannst Du in einer ersten einmonatigen Kennenlern-und Testphase gleich den Cooperation Space während der OKH Bürozeiten nutzen.

Download: Gebrauchsregeln (PDF)

"Wer etwas Eigenes haben will, verliert das Gemeinsame."